Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise

Erklärung zur Chemikalienkonformität und Informationen gemäß Artikel 33 der REACH-Verordnung

Britax Römer stellt hohe, interne Anforderungen an die chemische und mechanische Prüfung aller Produkte. Unser internes General Test Protocol (GTP) umfasst über 400 verschiedene Chemikalien, deren Verwendung in unseren Produkten verboten ist und die auf EU-Richtlinien, derzeit veröffentlichten und gültigen Gesetzen, Markterfahrung und Empfehlungen von Prüflabors basieren. Wir sind stets darum bemüht, die gesetzlichen Anforderungen zu übertreffen und unser GTP kontinuierlich mit den neuesten Marktinformationen zu ergänzen.

Britax Römer arbeitet eng mit externen Partnern zusammen: Bureau Veritas, einem weltweit führenden Anbieter von Prüfungen, Inspektionen und Zertifizierungen von Chemikalien, sowie Société Générale de Surveillance (SGS), eines der weltweit führenden Inspektions-, Verifizierungs-, Prüfungs- und Zertifizierungsunternehmen, das weltweit den Maßstab für Qualität und Integrität setzt. Wir sind stolz darauf, dass unsere Bemühungen in diesem Bereich mit durchgängig hervorragenden Bewertungen unserer Chemikalien seitens führender Verbraucherorganisationen wie der Stiftung Warentest gewürdigt werden.

Die Europäische Verordnung Nr. 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) ist am 1. Juni 2007 in Kraft getreten. Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) veröffentlicht auf ihrer Website eine Liste der besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHC): http://echa.europa.eu/web/guest/candidate-list-table.

Gemäß Artikel 33 der REACH-Verordnung ist Britax Römer dazu verpflichtet, alle hergestellten oder verkauften Produkte, die Stoffe mit einer Konzentration von mehr als 0,1 % (w/w) enthalten, aus der aktuellen Auswahlliste vom 15. Januar 2019 (197 Stoffe) gegenüber unseren Kunden offen zulegen.

In Übereinstimmung mit dieser Verordnung möchten wir Sie darüber informieren, dass die folgenden Kinderwagenmodelle einen geringen Bleigehalt aufweisen (CAS-Nr: 7439-92-1 -EINECS Nr.: 231-100-4).

  • BRITAX HOLIDAY
  • BRITAX HOLIDAY DOUBLE
  • SEED PAPILIO
  • SEED PLI

Blei ist eine Komponente aus Bronze- und Kupferlegierungen und kann in den oben aufgeführten Britax-Kinderwagenmodellen in einer Konzentration von mehr als 0,1 % (w/w) enthalten sein. Es befindet sich in den Innenteilen von mechanischen Baugruppen, die für den Verbraucher nicht zugänglich sind, solange das Produkt gemäß der Bedienungsanleitung verwendet wird. Als Bestandteil von Kupferlegierungen stellt Blei kein Gesundheitsrisiko dar. Wir nehmen die REACH-Richtlinien jedoch sehr ernst und arbeiten daran, die identifizierten SVHC in unseren Produkten so schnell wie möglich zu reduzieren oder aus diesen zu entfernen.

Informationsblatt zur sicheren Verwendung durch den Kunden (REACH)

Stoffbezeichnung: Blei
CAS-Nummer: 7439-92-1
EC-Nummer: 231-100-4
SVHC-Urteilsnummer: ED 61/2018

Risikobewertung

Als Bestandteil von Kupferlegierungen stellt Blei kein Gesundheitsrisiko dar. Kupfer- und Messinglegierungen befinden sich in den Innenteilen von mechanischen Baugruppen, die für den Verbraucher nicht zugänglich sind, solange das Produkt gemäß der Bedienungsanleitung verwendet wird.

Dieser Stoff wird in komplexen Produkten ohne beabsichtigte Freisetzung verwendet: elektrischen Batterien, Akkumulatoren, Maschinen, mechanischen Geräten sowie elektrischen/elektronischen Produkten (z. B. Steckern, Computern, Kameras, Lampen, Kühlschränken, Waschmaschinen).

Hinweise zur Handhabung

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, um Gegenstände, die aus bleihaltigen Legierungen hergestellt wurden, im Lieferzustand zu handhaben.

Hinweise zur Entsorgung

Der Artikel ist in Übereinstimmung mit den geltenden staatlichen Vorschriften, die für den geografischen Standort relevant sind, zu entsorgen.