Made in Germany


Alles für unsere Kinder, alles für Eure Kinder

Seit vor über 50 Jahren der erste Britax Römer Kindersitz entstanden ist, arbeiten täglich mehr als 500 Mitarbeiter daran, jedes neue Produkt noch ein bisschen sicherer zu machen. Denn wir sind selbst Eltern und wissen, wie wichtig es ist, das Wertvollste zu schützen.

„Made in Germany“ hat dabei für uns einen hohen Stellenwert: Nicht nur die Idee für einen Sitz oder das Design wird hier entwickelt. Ein Großteil unserer Sitze wird auch hier produziert und ist somit von der Idee bis zum fertigen Sitz „Made in Germany“.

Von der Idee zum sicheren Kindersitz

Zwei bis drei Jahre dauert die Neuentwicklung eines neuen Britax Römer Kindersitzes. Der Vorteil in unserem Haus: Alle Abteilungen, von der ersten Idee bis hin zum Crashtest und der Produktion, befinden sich unter einem Dach. So können alle Teams im ständigen Austausch an unserem gemeinsamen Ziel arbeiten: Die sichersten Kindersitze herzustellen.

Made with a vision.

Made with a vision.

Am Anfang steht die Idee und deutsche Ingenieurskunst: Der Prozess der Produktentwicklung ist ein stetiger Kreislauf, an dem ein Team aus Produktmanagern, Produktdesignern und Ingenieuren beteiligt ist. Unsere internen Produktdesign-, Testing- und Simulations-Teams erstellen in enger Zusammenarbeit die ersten CAD (Computer-Aided Design)-Modelle. Das Team bewertet, Crashtests erfolgen, das Modell wird verfeinert und der Kreislauf beginnt von neuem, bis der Kindersitz alle Anforderungen erfüllt.

Made with care

Made with care

Nach diesem Prinzip schaffen wir eine Produkt- und Formsprache, die lebendige Farben und aktuelle Trends aufgreift. Aber für uns gehen Sicherheit und Design Hand in Hand. Deshalb achten wir sehr genau darauf, dass die verwendeten Materialien so wenige Schadstoffe wie möglich enthalten und von höchster Qualität sind. Um das gewährleisten zu können, haben wir die Produktion unserer Bezüge komplett nach Europa verlegt.
Am Ende entsteht ein Produkt, das nicht nur die Sicherheit garantiert, sondern auch mit Ergonomie und gutem Design überzeugt.

Made to protect

Made to protect

Während des Entstehungsprozesses durchläuft ein Kindersitz immer wieder verschiedene Tests. Neben kontinuierlichen Crash Tests auf einer unserer vier Testanlagen in Europa, wird der Sitz auch virtuell getestet. Wir verwenden Computer Aided Engineering (CAE), um detaillierte Crash Simulationen virtuell nachstellen zu können. So erhalten wir ausführliche Einblicke in die Auswirkungen eines Unfalls.
Aber auch wenn der Sitz schon in der Serienproduktion ist, endet das Testen nicht: In regelmäßigen Abständen nehmen wir Produkte aus der Produktion und testen sie wieder auf unseren Crashtestanlagen. Dazu kommen stetige Tests der Gurtzeuge und anderer Sicherheitskomponenten.

Made with knowledge

Made with knowledge

Die Produktion unserer Sitze ist echte Handarbeit. So können wir sicherstellen, dass jede Schraube sitzt und am Ende ein sicheres Produkt entsteht. Dabei spielt Erfahrung eine wichtige Rolle: Einige unserer Mitarbeiter in der Produktion sind schon seit 35 Jahren Teil des Teams.
Bei unseren Lieferanten achten wir auf möglichst kurze Transportwege. Das schafft Synergien und verbessert die Zusammenarbeit schon während der Produktentwicklung. Nicht zuletzt setzen wir so ein starkes Zeichen für Nachhaltigkeit und eine bessere CO2-Bilanz durch kurze Transportwege und reduziertes Verpackungsmaterial.

Alle unsere Kindersitze werden in Deutschland entworfen, entwickelt und getestet. Ungefähr 90% unserer Kindersitze werden in Europa hergestellt – ca. 60% in Deutschland und ca. 30% in UK.