Welcher Kinderwagen passt zu mir?


Finde den Kinderwagen, der zu Dir und Deinem Kind passt.


Suchst Du nach dem richtigen Kinderwagen und bist durch die große Auswahl an Modellen überfordert? Wir helfen Dir gerne bei der Entscheidung.

Unsere Übersicht zeigt, worauf Du achten musst um die richtige Entscheidung für Dich und Dein Kind zu treffen.

1. Kinderwagentypen

Zunächst einmal solltest Du Dir Gedanken machen, welcher Typ Kinderwagen für Dich der richtige ist. Das hängt vor allem vom Alter Deines Kindes ab. 

Kinderwagen ab Geburt

Für Neugeborene ist vor allem wichtig, dass sie möglichst flach liegen um eine gesunde Entwicklung des Rückens zu gewährleisten. 

Deshalb empfehlen wir für Neugeborene und Babys den Kinderwagen mit Wanne zu verwenden. Sie schützt Dein Kind sicher und komfortabel und bietet eine komplett flache Liegeposition. 


Im Idealfall kannst Du die Wanne abnehmen und stattdessen die Babyschale einklicken. 

Das ist vor allem dann praktisch, wenn Dein Baby gerade in der Babyschale eingeschlafen ist und Du es für einen kleinen Zwischenstopp nicht wecken willst. 

Sobald Dein Kind älter ist und eigenständig sitzen kann, kannst Du die Wanne gegen die Sitzeinheit tauschen. 

Diese Kombikinderwagen sind durch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten extrem flexibel und damit am längsten nutzbar:

Ab der Geburt bis Dein Kind mit ungefähr vier Jahren endgültig lieber selbst laufen möchte. 

TIPP: Entdecke unsere 3-in-1 Kinderwagen Sets

Und erfahre mehr zu den Komplettsets im Video

Unsere Produktexperten antworten auf die meist gestellten Fragen und zeigen Dir alle Möglichkeiten der Komplettsets.

Kinderwagen für ältere Kinder (6 Monate +)

Falls Dein Kind schon etwas älter ist und selbstständig sitzen kann, kommt auch ein Buggy in Frage. 

Buggys sind eher leicht, klein und wendig. Sie werden gerne für größere Kinder verwendet, die nicht mehr unbedingt auf einen Kinderwagen angewiesen sind. Häufig ist die Sitzeinheit nach vorne hin fixiert, so dass die Kinder die Welt mit Dir entdecken können.

Zwillings- und Geschwisterwagen

Du erwartest Zwillinge oder hast noch ein zweites Kind, im Kinderwagenalter? Auch dafür gibt es eine Lösung: 

Sowohl Kombikinderwagen als auch Buggys gibt es auch als Zwillings- bzw. Geschwisterwagen. Hier sitzen die Kinder entweder nebeneinander, hintereinander oder leicht versetzt übereinander. 


Teilweise kann die zweite Sitzeinheit auch komplett entfernt werden, sodass der Wagen erstmal nur für ein Kind verwendbar ist. Das macht sie besonders interessant für Eltern, die noch kein zweites Kind haben, aber schon bald weiteren Nachwuchs planen. 

2. Wichtige Fragen, die Du Dir stellen solltest

Unabhängig vom Typ des Kinderwagens gibt es ein paar Fragen, die Dir bei der Entscheidung welcher Kinderwagen zu Dir passt, weiterhelfen:

Wo wirst Du den Kinderwagen am meisten nutzen?

Lebst Du auf dem Land oder in der Stadt? Wohin führen Dich Deine Familienausflüge? 

Bist Du häufig im Gelände unterwegs oder schiebst den Kinderwagen viel über Kopfsteinpflaster, macht es Sinn, sich näher mit der Federung und den Reifentypen zu beschäftigen. 

Federung

Gerade eine gute Federung ist bei Ausflügen über Stock und Stein ein absolutes Muss. Es erleichtert nicht nur Dir das Schieben des Wagens, auch Dein Kind wird es Dir danken, wenn es nicht jede Erschütterung spürt. So kann es friedlich schlafen, während Du auf holprigen Wegen unterwegs bist.

Schwenk- oder feststellbare Räder

Auch feste Räder können eine echte Bereicherung sein, wenn Du viel im Gelände unterwegs bist. Sie helfen dabei die Spur zu halten. 

TIPP

Da Du auch als echte Outdoor-Fan nicht immer nur im Gelände unterwegs sein wirst, empfehlen wir Kinderwagen, die mit feststellbaren Rädern ausgestattet sind. Auf Asphalt und in schmalen Supermarktgängen kannst Du den Vorteil der schwenkbaren Räder nutzen und sobald es Dich raus in die Natur zieht, stellst Du die Räder einfach fest.

Reifenart

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl des Kinderwagens ist die Reifenart. 

Es gibt Luftreifen und Hartgummireifen.  


Genau wie beim Fahrrad befindet sich in den Luftreifen ein Schlauch. Das macht Luftreifen zum perfekten Begleiter für das Gelände und Fahrten über Kopfsteinpflaster. Einziger Nachteil: auch diese Reifen können mal einen Platten haben. Deshalb unbedingt darauf achten, dass die Reifen leicht abmontiert werden können und das Ventil leicht zugänglich ist.

Hartgummireifen hingegen sind absolut pannensicher. Ihnen können weder Scherben noch Nägel etwas anhaben. Allerdings ist dafür die Dämpfungswirkung wesentlich geringer als bei Luftreifen.

Bist Du viel mit dem Auto unterwegs oder hast Zuhause wenig Stellfläche für den Wagen?


Faltmechanismus

In diesem Fall solltest Du beim Kauf des Kinderwagens darauf achten, dass sich der Wagen möglichst unkompliziert zusammenklappen lässt. 

TIPP

Bei manchen Kinderwagen müssen Gestell und Sitzeinheit separat verstaut werden. Das kostet zusätzlichen Platz. Deshalb beim Kauf unbedingt darauf achten, ob das für Dich in Frage kommt.

Gewicht

Neben dem Faltmechanismus spielt auch das Gewicht des Wagens eine Rolle. 

Gerade wenn Du den Wagen häufig in den Kofferraum heben oder den Wagen die Treppen herauftragen musst, kommt es auf jedes Gramm an. Achte deshalb darauf, dass Du den Wagen gut tragen und hochheben kannst. Tendenziell wird er noch etwas schwerer, wenn Du Dinge im Einkaufskorb unter der Sitzeinheit verstauen möchtest.

Wie groß bist Du bzw. die anderen Nutzer?

Natürlich sollte es für Dich auch angenehm sein, den Kinderwagen zu schieben. Wagen mit höhenverstellbaren Griffen lassen sich ganz einfach an den jeweiligen Fahrer anpassen – egal ob Mama, Papa, Großeltern oder Babysitter. So macht der Spaziergang nicht nur Spaß, sondern ist auch noch rückenfreundlich. 

Möchtest Du die Blickrichtung des Kindes wechseln, sobald es alt genug für den Sportaufsatz ist?

Manchmal brauchen auch größere Kinder noch die Nähe zu Dir, an anderen Tagen wollen sie eher neugierig die Welt entdecken. In solchen Fällen hilft es, wenn die Sitzeinheit des Kinderwagens umkehrbar ist und damit sowohl vorwärts- als auch rückwärtsgerichtet positioniert werden kann. 

Noch schöner, wenn das Umkehren kein großer Aufwand ist und sogar mit einem Handgriff funktioniert. Das erspart Zeit – und Unmut bei den kleinen Passagieren. 

Entdecke unsere Kinderwagen

Britax SMILE III Frost Grey

SMILE III

Jetzt Kaufen
Britax B-AGILE M Black Shadow

B-AGILE M

Jetzt Kaufen
Britax B-AGILE R Navy Ink/Brown

B-AGILE R

Jetzt Kaufen