September 2014

FINALES STATEMENT ZU DER VERÖFFENTLICHUNG DER STIFTUNG WARENTEST (AUSGABE 06/ 2014 AUTO-KINDERSITZTEST) ZUM BRITAX RÖMER DUALFIX

Wir haben mittlerweile eine schriftliche Antwort von Stiftung Warentest erhalten. Basierend auf dieser Antwort und auf unseren unabhängigen Testdaten stimmen wir weiterhin mit dem Beobachtungsverfahren und des daraus abgeleiteten Gesamtergebnisses zur Sicherheit des Sitzes nicht überein.

Für alle besorgten Eltern haben wir dieses informative Video zusammengestellt:

 

 

Juni 2014, Statement zu der Veröffentlichung der Stiftung Warentest (Ausgabe 06/ 2014 Auto-Kindersitztest) zum Britax Römer DUALFIX

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der Stiftung Warentest am 22. Mai, bei denen der Britax Römer DUALFIX das Resultat „ausreichend“ (4,5) erhielt, haben wir umfangreiche Tests durchgeführt, die bestätigen, dass wir dieser Beurteilung auf keinen Fall zustimmen können. Basierend auf einer objektiven Analyse scheint die Beurteilung und das Testergebnis nicht gerechtfertigt zu sein.

Laut der Informationen aus der Veröffentlichung, resultiert die Gesamtnote aus der „mangelhaften“ Bewertung des Gurtverlaufs. Diese Erkenntnis beruht jedoch auf einer visuellen Einschätzung, welche Auswirkungen auf die Bewertung der Sicherheit der Sitzkonstruktion hatte. Unser Widerspruch basiert auf zahlreichen objektiven Prüfungen, darunter:

  • Vorgeschriebene Prüfungen für die Zulassung des Sitzes: Diese Tests werden mit dem kleinsten Crashtest-Dummy (einem P0) durchgeführt, welcher gemäß der Norm ECE R44 04 als Entsprechung für ein Neugeborenes verwendet wird.
  • Dynamische Prüfungen zur Simulation eines Frontal- und Seitenaufpralls in einem Pkw mit einem Dummy in unserem Kindersitz, durchgeführt vom ADAC in Landsberg im Dezember 2013 unter Verwendung ihres Prüfprotokolls.
  • Zahlreiche weitere Frontalzusammenstöße, einschließlich ADAC-Simulationen unter Verwendung eines anderen Neugeborenen-Dummys, nämlich eines Q0. Dieser Dummy verfügt sogar über noch mehr Sensoren zur Messung der Aufprallkräfte als ein P0. Dieser Dummy ist jedoch im Protokoll der Stiftung Warentest nicht einmal vorgesehen und wird auch nicht für deren Beurteilung verwendet. Wir haben diesen hochmodernen Dummy genutzt, um die Kritik an der Länge des Gurtsystems unseres Kindersitzes für Neugeborene vollständig beurteilen zu können.
  • Weitere statische Überschlagtests in Übereinstimmung mit der ECE Norm 44 04 Ergänzung 7 (die im Februar 2014 in Kraft getreten ist), unter Verwendung des P0 Neugeborenen-Dummys. Diese Prüfung simuliert die Verlagerung/das mögliche Hinausschleudern eines Neugeborenen bei einem Überschlagszenario bei Pkw-Unfällen. Der DUALFIX besteht diese objektive Prüfung. Aus diesem Grund können wir die Behauptung der Stiftung Warentest (basierend auf der visuellen Einschätzung und nicht basierend auf objektiven Prüfungsergebnissen oder Daten), dass der DUALFIX Probleme mit der Gurtlänge oder die Gurte zu lose sind, weder akzeptieren noch verstehen.

Basierend auf den objektiven Ergebnissen aus den oben erwähnten Prüfungen, die wir erfolgreich wiederholte Male durchgeführt haben, sehen wir keinerlei PROBLEME, Testergebnisse oder Fakten, die eine  Bewertung von 4,5 für die Sicherheit der Sitzkonstruktion und ein Gesamtergebnis von 4,5 („ausreichend“) für die Sicherheit rechtfertigen würden.

Wir haben die Sachverständigen von Stiftung Warentest zu einem dringenden Treffen mit uns eingeladen, um die Ergebnisse und Daten dieser objektiven Prüfungen zu besprechen.